Willkommen auf meiner Seite!

Was

soll das "Sensenma(n)ufaktur"?

Dieses Wortspiel hat sich meine Frau ausgedacht,

als ich mein Cafe-Racer-Projekt beendet hatte

und sie mir ein Fotoalbum erstellt hat.

Der Sensenmann, das bin ich!!

Diesen Spitznamen besitze ich schon seit der Grundschule,

Sense oder Sensenmann.

Im Jahre des Herrn 2005 habe ich mich dazu durchgerungen,

dass es an der Zeit ist, endlich wieder Motorrad zu fahren.

Welche Maschine es werden soll, war eigentlich klar.

Jahrelang stand immer an einer Stelle, bei uns in der Stadt, eine

Yamaha XJR 1200. Dieses Motorrad gefiel mir auf Anhieb.

So machte ich mich 2005 auf die Suche nach einer XJR.

Gefunden habe ich meine XJR zufällig bei einem Kawahändler,

erste Umbauten waren schon getätigt. Kellermänner, Superbikelenker, Bugspoiler

und vor allem „Neuzustand“.

Über die Jahre hat sich meine XJR immer wieder verändert.

So langsam wächst der Fuhrpark weiter an, die FZ6 der Frau, meine XJR

und seit Ende 2011 der Cafe Racer (Basis XS400 2A2).

Das letzte Projekt wurde zum Jahresende 2014 fertiggestellt, unser "Blacksheep".

Bei der optischen Gestaltung durfte meine Frau mitbestimmen,

die Maschine habe ich für sie gebaut...... und ich hatte was zu basteln!

Im Februar 2015 habe ich nebenbei eine alte Suzuki DR 500 gekauft.

Diese wurde mit kleinem Aufwand zu einem Alltagsmoped hergerichtet.

Seit letztem Herbst (2015) hat es einige Veränderungen in unserer Garage

gegeben. Wir haben uns jeweils eine Reiseenduro zugelegt.

Ein Tribut an die immer schlechter werdenen Straßen.

Meine Frau hat sich für die Tiumph Tiger 800 XCX

und ich mich für die Tiger Explorer XC entschieden.

Daher wurden die FZ und die DR verkauft.

Von meiner XJR werde ich mich nicht trennen.

 

 

Auf den folgenden Seiten gibt es Fotos und Texte zu den einzelnen Motorrädern

und entsprechende Tipps und Tricks.

Viel Spaß,

 

euer Sense!!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gardasee 2016